MenuKreisgruppe Main-SpessartBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Willkommen in der Ortsgruppe Marktheidenfeld



Lebendige Gärten- Erste Aktionen 2019

Aktive des BUND Naturschutz nutzten vergangenes Wochenende das sonnige Frühlingswetter, um erste Arbeiten in diesem Jahr an den Mainwiesen am Projekt Lebendige Gärten durchzuführen.

Gemeinsam mit Vertretern der Freien Wähler und der Lorbser wurden von der BUND Naturschutz Ortsgruppe Marktheidenfeld an der Alten Turnhalle Nisthilfen für Mehlschwalben angebracht.  Die Nisthilfen waren vergangenes Jahr von den Freien Wählern gespendet worden, die Kotbretter dazu hatte die St. Nikolaus-Schule in Marktheidenfeld angefertigt. In der Nähe soll zeitnah auch eine feuchte Mulde entstehen, aus der die Schwalben ihr Nistmaterial gewinnen können. So will man die Schwalben zu weiterem Nestbau anregen.

Parallel dazu liefen auch Arbeiten für die Herstellung von Totholzbiotopen an den Mainwiesen beim Jugendzentrum an. Dort lagerten von verschiedenen Schnittaktionen bereits Baumstämme und Astwerk. Beides wurde nun hangparallel aufgesetzt und soll künftig vielfältiger Lebensraum werden: vermutlich werden sich Flechte und Moose ansiedeln und Eidechsen, Kröten und Molche Schutz finden. Natürlich profitiert auch die Vogelschar davon. Im Winter werden Igel, Schmetterlinge, Marienkäfer und viele andere hier Schutz vor Kälte und Schnee finden.



JHV und Termine

Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Marktheidenfeld am 13. Februar 2019 - Präsentation

Hier finden Sie dieTermine 2019  der Ortsgruppe


Die Sprecher der OG Marktheidenfeld

Seit auf der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Marktheidenfeld am 19. Februar 2015 der bisherige Vorsitzende Werner Simon nicht mehr kandidierte und sich keine neuen Bewerber für das Amt fanden, wird die Ortsgruppe nurmehr von zwei Sprechern betreut. 

Sprecher der OG Marktheidenfeld 2015-2017:

Rainer Fleuchaus, Tel. 09391 6415, Mail rainer_fleuchaus(at)yahoo.de

Erich Perchermeier, Tel. 09391 4378, Mail erge.perch(at)freenet.de


Weihnachtsfeier 2018 der OG


Spenden Sie jetzt!

Spenden Sie über das Spendenportal der Sparkasse!

Das „Spendenportal der Sparkasse Mainfranken Würzburg“, bietet die Möglichkeit, regionale Projekte und interessierte Spender mit nur wenigen Klicks zusammen zu bringen. Gemeinnützige Institutionen können hier für ihr eigenes Projekt  Spenden sammeln. Um den Projekten eine größere Reichweite zu verschaffen, arbeitet die Sparkasse mit einem starken Partner zusammen. Durch die Registrierung auf dem Portal erscheint das Projekt automatisch auch auf der unabhängigen Plattform www.betterplace.org.


Projekt Lebendige Gärten

In ihrem neuen Projekt will die BUND Naturschutz Ortsgruppe Marktheidenfeld gemeinsam mit der Stadt Marktheidenfeld auf den Mainwiesen südwestlich des Jugendzentrums in den nächsten Jahren zeigen wie mit geringem Aufwand Lebens- und Nahrungsräume für heimische Tier- und Pflanzenarten geschaffen werden können – auch als Anregung für den eigenen Garten!

Gemeinsam werden wir säen, pflanzen, Trockenmauern und Insektenhotels bauen uvm. Jeder kann sich einbringen.

Machen Sie mit!

Infos unter 09391 4378 oder hier

Wir freuen uns auch über Spenden für das benötigte Material:

BUND Naturschutz Marktheidenfeld, Spk. Mainfranken, IBAN  DE50 7905 0000 0240 4701 95

oder noch besser über das Spendenportal


Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe am 14. Februar 2018

Die Ortsgruppe Main-Spessart im BUND Naturschutz lädt alle Mitglieder und Interessierte herzlich ein zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 14. Februar 2018, um 19:30 Uhr in die Schöne Aussicht in Marktheidenfeld. Die Ortsgruppe  blickt zurück auf das vergangene Naturschutzjahr und stellt nach dem Kassenbericht das Projekt 2018 vor. Ein kleiner Filmbeitrag soll dabei einstimmen auf die Lebendigen Gärten, die am Main unterhalb des Jugendzentrums entstehen sollen.

Für die Ortsgruppe Marktheidenfeld im BUND Naturschutz:

Rainer Fleuchaus & Erich Perchermeier




Apfelernte auf der Streuobstwiese

Nachdem 2015 die BN Ortsgruppe Marktheidenfeld die Pflege der Streuobstwiese am Rebschnittgarten mit Baumschnitt und Beweidung übernommen hatte, konnten dieses Jahr die ersten Äpfel geerntet werden. Eine Aktion fand dabei mit dem Kindergarten Lohgraben statt: die Vorschulkinder wanderten zur Obstwiese, um dort einen abwechslungsreichen Vormittag zu verbringen und eifrig Äpfel zu sammeln. Am nächsten Tag konnten sie dann mit Unterstützung von BN-Aktiven und BetreuerInnen Apfelsaft selber pressen und verkosten.

Ende Oktober wurden dann die restlichen Äpfel - immerhin noch ein ganzer Hänger voll - von etlichen Freiwilligen aufgesammelt und zur Verwertung gebracht.


Ortsgruppe pflegt Streuobstwiese am Rebschnittgarten

In 2015 startet die Ortsgruppe unter der Leitung der beiden neuen Sprecher ein neues Projekt:

Am Rebschnittgarten zwischen Marktheidenfeld und Erlenbach wird die Stadt Marktheidenfeld eine bestehende Streuobstwiese erwerben, die der BUND Naturschutz pachten wird. Dortwerden künftig Aktive -  BN-Mitglieder genuaso wie alle Interssierte - die Flächenpflege übernehmen. Der Schnitt der Bäume ist bereits angelaufen, zur Beseitigung des Schnittgutes sind aber noch viele Hände notwendig.

Am Freitag, 17. April 2015 treffen sich deshalb Arbeitswillige um 14.00 Uhr zu einer gemeinsamen Aktion vor Ort. Für weitere Rückfragen steht Erich Perchermeier (09391 4378) zur Verfügung.

Im Herbst ist eine Ernteaktion geplant, die Äpfel können von den Helfern übers Jahr zum Teil für den eigenen Bedarf mitgenommen werden. Es ist auch geplant – nach Absprache mit der Stadt Marktheidenfeld – Äpfel den Kindergärten zur Verfügung zu stellen und beim Martinimarkt Saftpressaktionen durchzuführen.

Pressemitteilung

Aktionen an der Streuobstweise

Der Kindergarten Lohgraben sammelt und presst Äpfel