Willkommen in der Ortsgruppe Marktheidenfeld

Seit auf der Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Marktheidenfeld am 19. Februar 2015 der bisherige Vorsitzende Werner Simon nicht mehr kandidierte und sich keine neuen Bewerber für das Amt fanden, wird die Ortsgruppe nurmehr von zwei Sprechern betreut. 

Sprecher der OG Marktheidenfeld 2015-2017:

Rainer Fleuchaus, Tel. 09391 6415, Mail rainer_fleuchaus(at)yahoo.de

Erich Perchermeier, Tel. 09391 4378, Mail erge.perch(at)freenet.de


Arbeitseinsatz Februar 2017

Dank vieler fleißiger Hände hatten die Marktheidenfelder Naturschützer in relativ kurzer Zeit ihren Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese am Rebschnittgarten beendet: Der Fachberater des Landkreises für Obst- und Gartenbau, Hilmar Keller, hatte bereits im Winter die zu dicht stehenden Apfelbäume unter die Lupe genommen und die gekennzeichnet, die entnommen werden sollten. Vor kurzem wurde dann gefällt und in der jüngsten Aktion wurde das Kronenholz gesägt und zum Abtransport vorbereitet. Stärkere Hölzer erhalten die Roten Falken für ihre Lagerfeuer oder um im Winter den Bauwagen ERNA zu beheizen.


Jahreshauptversammlung 2017

Mit der Ehrung des langjährigen Ortsgruppenmitgliedes Gerda Follmer endete vergangenen Mittwoch die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Marktheidenfeld im BUND Naturschutz. Frau Follmer ist nicht nur seit über 30 Jahren Mitglied im BUND Naturschutz, über viele Jahre hinweg hat sie auch die Kasse der Ortsgruppe geführt. Dafür bedankten sich die beiden Sprecher der Ortsgruppe, Erich Perchermeier und Rainer Fleuchaus, bei ihr und überreichten ihr im Namen des Landesverbandes eine Urkunde und die silberne Ehrennadel des Verbandes.

Zuvor hatte sich die Versammlung über Aktionen des vergangenen Jahres ausgetauscht und die Planungen für das neue Jahr besprochen. Hier steht nach wie vor die Streuobstwiese am Rebschnittgarten im Mittelpunkt, die seit 2015 von der Ortsgruppe betreut und gepflegt wird. Auch künftig sollen dort Apfelaktionen mit den örtlichen Kindergärten durchgeführt werden, aber zuerst werden die Aktiven das beim Durchlichten angefallene Schnittgut beseitigen und eine Wildbienenwand erstellen. Auf dem Bürgerfest der Stadt im Mai wollen die Naturschützer aus dem Ernteerlös der Streuobstwiese Apfelsaft anbieten. Außerdem versucht man mit regionalen Landwirten ein Wildlebensraumprojekt in der Region zu verwirklichen. Erste Gespräche dazu haben, auch mit der Wildlebensraumberaterin Anne Wischemann vom AELF Karlstadt, bereits stattgefunden.

Wer sich noch beim BUND Naturschutz einbringen möchte, kann sich gerne bei Erich Perchermeier unter der 09391 4378 melden.

Auf folgende Termine im Raum Marktheidenfeld weisen die Naturschützer bereits hin:

·         11.03.2017 - 23.04.2017, Marktheidenfeld, Franck-Haus Ausstellung Glänzende Aussichten 

·         17.April und 16. Juli 2017, Neustadt Den Bienen auf der Spur

·         7. Mai 2017, Marktheidenfeld Alle Vögel sind schon da!

·         12. Mai 2017, Triefenstein Geologischer Spaziergang durch die Schlucht

·         13. Mai 2017, Homburg Muttertagsexkursion am Kallmuth

·         11. Juni 2017, Marktheidenfeld Naturschätze am Setzberg

Mehr dazu unter Veranstaltungen


Stammtisch der BUND Naturschutz Ortsgruppe Marktheidenfeld

Die Naturschützer rund um Marktheidenfeld treffen sich ab sofort regelmäßig jeden Monat zum Stammtisch  in Marktheidenfeld, und zwar künftig am Mittwoch um 19.30 Uhr. Der Ort wird jeweils bekannt gegeben oder kann bei den beiden Sprechern erfragt werden.

Die nächsten Termine:

08. März 2017, Hotel Zur Schönen Aussicht

12. April 2017

10. Mai 2017

14. Juni 2017


Apfelernte auf der Streuobstwiese

Nachdem im vergangenen Jahr die B Ortsgruppe Marktheidenfeld die Pflege der Streuobstwiese am Rebschnittgarten mit Baumschnitt und Beweidung übernommen hatte, konnten dieses Jahr die ersten Äpfel geerntet werden. Eine Aktion fand adbei mit dem Kindergarten Lohgraben statt: die Vorschulkinder wanderten zur Obstwiese, um dort einen abwechslungsreichen Vormittag zu verbringen und eifrig Äpfel zu sammeln. Am nächsten Tag konnten sie dann mit Unterstützung von BN-Aktiven und BetreuerInnen Apfelsaft selber pressen und verkosten.

Ende Oktober wurden dann die restlichen Äpfel - immerhin noch ein ganzer Hänger voll - von etlichen Freiwilligen aufgesammelt und zur Verwertung gebracht.


Der Mitgliederrundbrief 2016 mit Einladung zur JHV

Mitgliederrundbrief mit Einladung zur JHV


Ortsgruppe pflegt Streuobstwiese am Rebschnittgarten

In 2015 startet die Ortsgruppe unter der Leitzung der beiden neuen Sprecher ein neues Projekt:

Am Rebschnittgarten zwischen Marktheidenfeld und Erlenbach wird die Stadt Marktheidenfeld eine bestehende Streuobstwiese erwerben, die der BUND Naturschutz pachten wird. Dortwerden künftig Aktive -  BN-Mitglieder genuaso wie alle Interssierte - die Flächenpflege übernehmen. Der Schnitt der Bäume ist bereits angelaufen, zur Beseitigung des Schnittgutes sind aber noch viele Hände notwendig.

Am Freitag, 17. April 2015 treffen sich deshalb Arbeitswillige um 14.00 Uhr zu einer gemeinsamen Aktion vor Ort. Für weitere Rückfragen steht Erich Perchermeier (09391 4378) zur Verfügung.

Im Herbst ist eine Ernteaktion geplant, die Äpfel können von den Helfern übers Jahr zum Teil für den eigenen Bedarf mitgenommen werden. Es ist auch geplant – nach Absprache mit der Stadt Marktheidenfeld – Äpfel den Kindergärten zur Verfügung zu stellen und beim Martinimarkt Saftpressaktionen durchzuführen.

Pressemitteilung

Aktionen an der Streuobstweise

Der Kindergarten Lohgraben sammelt und presst Äpfel