Zur Startseite
  • Aktuelles
  • Veranstaltungen
  • Presse
  • Spenden+Helfen
  • Kontakte+Service

Ortsgruppen

Spendenaufruf
Technischer Schutz und Instandsetzung nach massiven Beschädigungen

Fortsetzung des Projekts bedroht

Immer wieder werden am für alle zugänglichen Freizeitplatz Bachwiesen in Kreuzwertheim Teile des Projekts Hizuna beschädigt. Im Mai hat die Anzahl der Vorfälle und das Ausmaß jedoch eine Dimension erreicht, die für die voll berufstätige Projektleitung trotz Einsatz und Leidenschaft nicht mehr ehrenamtlich zu stemmen ist. Gerade erst Repariertes war eine Woche später wieder zerstört. Selbst die in 5m Höhe mit Erlaubnis angebrachte Wildkamera wurde abgerissen, so dass es keine verwertbaren Hinweise auf die Täter gibt.
Aktuelles Ziel ist eine solide technische Überwachung mit direkter Übertragung auf eigene Geräte sowie passende Schutzausrüstung (Gehäuse, Stahlbefestigung) und Tarnung für angebrachte Wildkameras. Die Kosten hierfür übersteigen jedoch finanziell vorhandenen Möglichkeiten des Projekts.
Projektleiter Christian Schindler ist kein Fan technischer Überwachung - allerdings ist sonst wohl eine Fortführung des Projekts nicht mehr zu bewerkstelligen. Daher bitten wir um ihre Mithilfe in Form einer Spende an 

  BUND Naturschutz Main-Spessart
  Sparkasse Mainfranken
  IBAN DE78 7905 0000 0240 4428 22
  Stichwort „Spende HIZUNA“

Die Ausstellung von Spendenquittungen ist möglich.
Sobald die sichere Überwachung gewährleistet ist, wird es einen Helfer-/Wiederaufbau-Tag geben. Auch hier freut sich Christian Schindler über Unterstützung. Weitere Infos folgen. (Der Aufbau an sich kostet wenig Geld, da fast alle Materialien direkt der Natur entnommen werden - zu berücksichtigen sind aber Fahrt- und Transportkosten z.B. für Bambus und Schilf, Aufwandsentschädigungen und Verpflegung für Helfer).

Vielen herzlichen Dank für Anteilnahme und Unterstützung.


Naturmaterialien - Naturtechnik - Naturwissenschaft

Das Projekt stellt den faszinierenden Reichtum verschiedener Naturmaterialen und ihre interessanten Eigenschaften in den Mittelpunkt. Wie man gesammelte Materialien zu Schnüren oder Behältern "formt", wie man mit ihnen Klebstoffe gewinnen oder Feuer erzeugen kann, zeigen die angebotenen Programme und Workshops ganz praxisnah. Dabei werden immer wieder Verknüpfungen zu den heute gelehrten - und bereits früh intuitiv bekannten - Inhalten der Naturwissenschaften gezogen.

Den "Stützpunkt" bildet eine Hütte aus Naturmaterialien in Kreuzwertheim, die 2015 erbaut wurde (Chronik) mit der Hilfe zahlreicher Unterstützer. Sie wird von Christian Schindler und der Naturtechnikgruppe instandgehalten.

 

HIZUNA bietet ...

  • ... Workshops für Jugendliche und Erwachsene, Team-Events, ... (z.B. Korbflechten, Lehmofenbau), auf Anfrage und über die VHS
  • ... Programme für Gruppen (z.B. Speerschleuder)
  • ... regelmäßige Treffen von Interessierten und "Machern" (ab 10 Jahren) zum Erlernen von Naturtechnik, zur Arbeit an verschiedenen Projekten, zum Ausprobieren neuer Ideen
  • ... Mitmachangebote, Ausstellungen und Demonstrationen bei verschiedenen Events
  • ... spannende Wegbeschreibungen und Informationen zu weiteren interessanten Zielen in der nahen Umgebung

SocialMedia-Kanäle


Kontakt / Anfrage