MenuKreisgruppe Main-SpessartBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Walderlebnisgruppe Himmelstadt

Vorerst keine Walderlebnisgruppe mehr in Himmelstadt

Die Waldgruppe Himmelstadt für Vorschulkinder ist derzeit nicht mehr aktiv. Es fehlt uns eine Betreuerin oder ein Betreuer. Wenn sich jemand hierfür engagieren möchte, nehmen wir das gerne an und unterstützen es. In Karlburg gibt es eine Gruppe für Vorschulkinder.

Alle Himmelstadter Kinder im Grundschulalter sind herzlich zur Kindergruppe in Retzbach eingeladen, die regelmäßig 1x im Monat an einem Freitag von 16.30 – 18 Uhr stattfindet. Treffpunkt ist die Alte Schule in der Kirchgasse. Die genauen Ankündigungen sind im Mitteilungsblatt und auf der Homepage unter Kindergruppe zu erfahren.

 

 


Waldgeschenke im adventlichen Wald

Liebe Waldkinder,
im Dezember machen wir eine adventliche Waldwanderung. Besondere Waldgeschenke warten auf euch. Lasst euch überraschen! Ich freue mich, wenn ihr mitmacht. Diesmal am Donnerstag, wegen der Schul-AG.

Donnerstag 06. Dezember 2018   15:00 bis 16:30
Treffpunkt: Brunntalstraße am Giebelweg
Für Getränke und Essen sorge ich. Bitte wetterentsprechende Kleidung!

Mit vielen Grüßen
Gudrun Karle


Blätter, Blätter, Blätter ......

Bunter Herbstspaziergang am Sternberg

Sonnenschein und mildes Wetter waren Begleiter bei einer Novemberwanderung der BUND Naturschutz Kindergruppe, Himmelstadt. Ein vielfältiges Naturerleben hatten die Kinder mit allerlei bunten Blättern, Herbstfrüchten, besonderen Hecken, den Weinbergen und dem Wald. Eine Entdeckungsreise durch die heimische Landschaft bewirkte volle Begeisterung. Die Bemerkung eines Kindes war absolut treffend:
"Ich bin immer wieder erstaunt was die Natur an Schönheit hervorbringt" ....Besser hätte man es nicht beschreiben können.
Liebe Grüße
Gudrun


Apfelküchle gebacken

 

Apfelküchle und Apfelsaft
........schmecken natürlich am Besten, wenn sie selbstgemacht sind. Wie Himmelstadter Kinder bei einer  Apfel-Aktion des BUND Naturschutz und Obst-und-Gartenbauvereins erfahren konnten. Fleißig wogen die Kinder die Zutaten ab für einen Pfannkuchenteig. Die Herstellung des Teiges war ganz geschwind erledigt, und dann folgte das Apfelschälen und Zerkleinern. Beides vermischt wurde in einer Pfanne  gebraten. Die Äpfel für Apfelsaft entkernten und zerkleinerten die Kinder. Danach wurden die Äpfel in einer Haushaltssaftpresse entsaftet. Die Köstlichkeiten wurden bei strahlendem Herbstwetter i9m Freien genossen. Die Kinder hatten Spaß und einen guten Appetit. 

Liebe Grüße Gudrun und Cathrin


Allerlei auf der Streuobstwiese

Strahlender Sonnenschein und Spätsommerwärme lockten die Kinder der Kindergruppe des BUND Naturschutz Himmelstadt auf die Streuobstwiese.
Als Erstes bauten die Kinder Nishilfen für Wildbienen. Praktisch sah es so aus, dass die Kinder in Blechdosen etwas Lehm einfüllten und dann Schilfhalme entsprechend der Größe der Dosen zuschnitten und einsteckten. Dabei war darauf zu achten, dass die Schilfhalme oben offen und unten geschlossen sind. Auch die Schnittkanten durften nicht zu rau sein, da sich die Insekten sonst die Flügel verletzen könnten.  An einem Bild konnten die Kinder die Stadien der Entwicklung von Wildbienen anschauen.
Viel Energie brachten die Kinder beim Ernten von Äpfeln zum Einlagern und für´s Sammeln von Fallobst zum Saftpressen auf. Welche Vielfalt der Apfel für uns bietet, wuder den Kindern sonnenklar. Apfellieder und Bewegungsspiele machten den Kindern Spaß.
Die nächste Apfelaktion findet im Oktober statt.
Infos bei Gudrun Karle, Tel.: 09353-9815227


Auf zum neuen Weinberg-Pavillon

Die Kinder der Walderlebnisgruppe Himmelstadt unternahmen einen sommerlichen Ausflug zum Weinberg-Pavillon in Himmelstadt. Unterwegs konnten an den Weinbergswegrändern an blütenreichen Pflanzen viele Insekten und Schmetterlinge beobachtet und bestimmt werden. Den Unterschied der blütenreichen Flächen zu blütenarmen Flächen in Hinblick auf Insektenvielfalt, war den Kindern sehr bewusst. Was man im eigenen Garten tun  kann für Insektenreichtum, darüber wissen die Kinder sehr viel!.Die schöne Aussicht auf die sommerliche Landschaft konnten die Kinder genießen. Sie hatten sehr viel Spaß bei Beobachtung, Singen, Spielen und Bewegung.Im August ist das nächste Treffen.
Infos bei Gudrun Karle: 09353-9815227


Gestalten im NaturSchauGarten

Bei der Kinderaktion "Naturskulptur" im NaturSchauGarten konnten Kinder im Alter von 4 - 9 Jahren handwerkliches Geschick beweisen. Unter der Leitung von Gudrun Karle suchte sich jedes Kind ein Naturmaterial aus. Holz, Rindenstücke, Lehm standen zur Verfügung.

Mit Werkzeugen, wie Handbohrmaschinen, Schnitzmesser, Säge und Scheren wurden nach eigenen Ideen das Material gestaltet.
Die Einzelstücke wurden dann zu einer Skulptur zusammengefügt und auf einen Stab aufgeschichtet. In der Blüten- und Insektenreichen Umgebung können sich hier nun Insekten oder auch Käfer einnisten.
Eine kleine Essenspause und Spielerunde machte den Kindern Vergnügen.


Has, Has, Osterhas

Was ist besonders am Frühling...

für die Kinder der BUND-Naturschutzgruppe Himmelstadt? Ostern, Sonne, Wärme, Blumen, Vogelgezwitscher war das Beliebteste. Im Wald waren die Kinder sehr kreativ mit Malen, Schnitzen und Häuschen bauen aus Stöcken. Versteckspiele zum Thema "Hase und Fuchs" machte den Kindern Freude. Das wechselhafte Wetter im April verkürzte jedoch den Waldaufenthalt wegen eines aufkommenden Gewitters.

Liebe Grüße Gudrun


Baummäntel

Beim Februartreffen der Walderlebnisgruppe  des BUND Naturschutz in Himmelstadt ging es um Baummäntel. Die Kinder trugen alle dicke Jacken. Auch die Bäume schützen sich durch ihre "Mäntel", die Rinde. Sie ist sehr wichtig für die Bäume. Für uns ist die Baumrinde ein gutes Erkennungsmerkmal nach dem wir die Bäume bestimmen können. Die Kinder fertigten für sich ein Baumsteckbriefbüchlein an. Mit Papier und Bleistift wurde die Rinde abgepauscht. Es war spannend bis die Ergebnisse durch aufmerksame Beobachtung und Zeichenkunst fertig waren. 

An die überwinternden Vögel haben die Kinder auch gedacht und Futter auf der Streuobstwiese aufgehängt.

Liebe Grüße Gudrun


Der schlafende Winterwald

.....so lautete das Thema bei der Waldwanderung der BUND-Naturschutz Kindergruppe Himmelstadt.

Schläft hier alles oder gibt es Lebenszeichen? Dies galt es zu entdecken und die Lebensweisen zu verstehen.
Vieles konnten die Kinder wahrnehmen. Etwa die Vögel, die bei sonnigem Wetter zwitschernd durch die Bäume flogen. Pflanzen die auch bei kalten Temperaturen weiterwachsen, beispielsweise die Vogelmiere, auch Sternmiere genannt, mit ihren herrlich zart-feinen Blüten. Wildschweinspuren deuteten auch auf bewegende Ereignisse am Waldesrand. Auch Regenwürmer fanden die Kinder. Freude hatten die Kinder an Naturmaterial, wie Moos, Stöcke, Flechten. Dies wurde zum Bauen und Spielen verwendet.
Liebe Grüße
Gudrun


Wir besuchen eine Keramik-Werkstatt

Liebe Waldkinder!
Wir besuchen im November die Keramikwerkstattvon Ursula Leithmann in Gräfendorf. Sicher habt ihr sehr viel Freude unter Anleitung Ton zu formen.
Ich freu mich auf Eure Anmeldung. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt, deshalb schnell anmelden, spätestens bis 20. Oktober.

Samstag, 4. November
Abfahrt 10 Uhr
Parkplatz Grundschule in Himmelstadt

Danke!
Liebe Grüße
Gudrun


Goldener Oktober .....

Herbstwanderung mir Rätselspaß

Die Kinder der BUND-Naturschutzgruppe Himmelstadt machten bei schönem Herbstwetter einen Nachmittagsspaziergang entlang des Maines. Ein goldener Regen mit Herbstlaub brachte Bewegung und Spaß. Bei einem Beobachtungsspiel konnten die Kinder ihre Sinne schärfen und sich vorstellen wie die Tiere in der Natur feinfühlig und achtsam leben. Das Sammeln von Herbstblättern war eine Gelegenheit zur Bestimmung der Baumarten in der Mainaue.  Am Ende der Wanderung gab es eine heiße Kürbissuppe für die hungrigen Naturkinder.

Es grüßt Euch
Eure Gudrun


Wanderung mit der Wetterhexe

Was macht die Wetterhexe?......Dies war das Rätsel bei einer Waldwanderung in Himmelstadt. Die Kinder konnten zum Herbstbeginn sich in das Thema Jahreszeit und Wetter einfinden. Spiel und Spaß fanden die Kinder beim Bau einer Rutsche an einem kleinen Waldhang. Die 4- 8 jährigen Kinder haben vielfältige Möglichkeiten Wald und Natur zu erleben.

Liebe Grüße Gudrun


Wasser braucht der Wasserfloh und das Nilpferd ebenso....

Wasser braucht der Wasserfloh......
und das Nilpferd ebenso. Dieses Lied lernten die Kinder der BUND-Naturschutzkindergruppe am Mittwoch und sangen es auch gleich begeistert mit. Damit begann das Treffen am Bach an der Himmelstadter Mainlände.
Die Kinder der BUND-Naturschutzgruppe kennen sich schon sehr gut aus mit Wasser.
Thematisiert wurde: woher das Wasser kommt, ob es wichtig ist, und wofür wir es benötigen. Allerlei Antworten hatten die Kinder parat, vor allem auch: wie Wasser Spaß macht!
Am Bach suchten die Kinder mit kleinen Eimerchen nach Wassertierchen, welche unter einer Lupe betrachtet wurden. Kreativ gestaltetet wurden Holzbrettchen. Mit Lehm und Naturmaterial entstand ein kleines Floß. Hierzu hatten die Kinder die verschiedensten  Ideen. Intensives Spielen in der Natur und am Bach machte den Kindern viel Freude.


Schnitzen mit Kiefernrinde

Zum Maitreffen der BUND Naturschutz-Kindergruppe kamen 11 Kinder im Werkraum der Grundschule Himmelstadt zusammen. Wegen des starken Regens waren wir froh dort untergekommen zu sein.
Bei einem Schnitzkurs lernten die Kinder den Umgang mit einem kindgerechten Schnitzmesser. Wichtige Sicherheits- und Umgangsregeln bei dieser Tätigkeit sind äußerst wichtig und wurden auch sehr gut umgesetzt. Die weiche Kiefernrinde ist leicht mit einer Klinge zu bearbeiten. Es entstanden verschiedene Formen z. B. für eine Kette oder eine Form, die noch bunt bemalt wurde.

Das nächste Treffen findet noch vor den Pfingstferien am 31.Mai statt. Natur- und Kinderaktionen gestaltet von Gudrun Karle, Infos unter Tel.: 03964-8130846.


Kreativ in den Frühling hinein

Wann fängt der Frühling an?
Auf diese Frage hatten die Kinder der BUND-Naturschutzgruppe Himmelstadt natürlich sofort eine Antwort parat: Sonne, Wärme, Blumen, Vogelgezwitscher, ist momentan besonders wahrnehmbar. Im Wald waren die Kinder sehr kreativ. Mit Naturmaterial fertigten sie Holzamulette. Holzscheiben wurden geschliffen gebohrt und angemalt. Mit einer selbst hergestellten Kordel konnte sie auch gleich umgehängt werden. Wer wollte durfte ein Mobile herstellen. Material, das als Insektenbehausung geeignet ist, fand Verwendung. Freies Spiel, gemeinsames Singen, Bewegung in der Natur machte den Kindern sehr viel Freude.


Werden und Vergehen - Einblicke in den Naturkreislauf

Am Aschermittwoch war das Thema der BUND-Naturschutz Kindergruppe in Himmelstadt: WERDEN UND VERGEHEN.  Dazu konnten die Kinder einiges im Wald finden. Vielerlei Arten von Samen, Wurzelausläufer und Pflanzen waren anschaulich für das Werden. Die humusreiche Erde, teilverrottete Pflanzen, wie Totholz, Laub...waren Beispiele für das Vergehen. Auch fanden die Kinder sichtbare Bodenlebewesen die für den Umwandlungsprozess wichtig sind. Die Kinder haben aus eigener Idee ein Labor mit Naturmaterial Stöcken, Moos, Laub und Muschelkalkplatten mit Begeisterung gebaut. Mit Lupen wurden die gesammelten Materialien betrachtet. Das nächste Treffen ist am 5. April. Infos bei Gudrun Karle Tel.: 09364-8130846.


Wanderung zum Kalkofen

Die  BUND-Naturschutz-Kindergruppe machte sich auf den Weg zum Kalkofen im Himmelstadter Wald,
auf Spuren vergangener Zeiten. Bei der Wanderung wurde von "Sepp" erzählt, der als Jugendlicher beim Kalkbrennen mitarbeitete. Schon unterwegs mussten Steine und Holz auf den Pferdewagen aufgeladen werden. Die Kinder konnten nachempfinden, wie schwer das Leben und die Arbeit damals war.
Die Entstehungsgeschichte unserer Heimat, dem Muschelkalkgebiet, war für die Kinder besonders spannend.

Nächstes Treffen der Kindergruppe ist am 1. März.
Infos bei Gudrun Karle, Tel.: 09364-8130846.


Waldspaziergang mit Waldgeschenken im Winter

Einen winterlichen Waldspaziergang unternahmen die Kinder der BUND-Naturschutz-Kindegruppe. Begleitet von der Geschichte der kleinen Waldmaus. Diese wachte hungrig aus dem Winterschlaf auf  und fand einen neuen Freund, das Eichhörnchen. Zusammen suchten sie die Vorräte des Eichhörnchens, welches seine Verstecke nicht mehr alleine finden konnte. Da sie ja Freunde sind, teilten sie auch das Futter miteinander. 

Unterwegs fanden die Kinder viele Materialien, die zum kreativen Spiel animierten. Mäuselieder und "Mäusefutter" fehlten natürlich auch nicht.
Infos zu Aktionen in der Natur: Gudrun Karle, Tel.: 09364-8130846.


Adventliche Stimmung im Wald

Bei kaltem aber sonnigem Wetter trafen sich die Kinder der BUND-Naturschutz Kindergruppe im Himmelstadter Wald. Die Natur bietet in der kalten Jahreszeit weniger Futter für unsere Piepmätze. Deshalb bereiteten die Kinder mit handwerklichem Geschick, Nahrung für Vögel. Eine Masse aus Kokosfett und Vogelfutter wurde in Falläpfel von der Streuobstwiese eingefüllt.
Mit Plätzchenformen wurden die Äpfel ausgestochen, und die Vogelfuttermasse wurde da hinein gedrückt. Die Kinder suchten am Waldrand eine geeignete Hecke und hängten die Vogelfutteräpfel auf. Spiel, Bewegung und Naturlieder hielten die Kinder warm und gut gelaunt. Zur Stärkung gab es Kinderfrüchtepunsch und Hafer-Apfelkekse. Im nächsten Jahr startet die Gruppe in neue Naturabenteuer. Wer noch mitmachen möchte meldet sich bei Gudrun Karle, Tel. 09364-8130846


Goldener Herbstspaziergang

Die Kindergruppe des Bund-Naturschutz erlebte bei sonnigem Wetter den goldenen Herbst. Am Wege des Mainufers fanden sich allerlei Herbstfrüchte, Blätter, Blüten und Zweige, welche kunstvoll zu einem Mandala gestaltet wurden.

In einer Tujahecke wurde eine Höhle entdeckt, die bei einer kreativen Pause Unterschlupf bot. Kleine Höhlengeschichten und -lieder  wurden gedichtet. Am Ende der Wanderung fingen die Kinder die schönen Herbstfarben in einem kleinen selbst gemalten Bild ein. Das nächste Treffen findet im Advent am Mittwoch den 30. November statt. Infos bei G. Karle, Tel.: 09364/813084