Zur Startseite

Ortsgruppen

  • Home  › 
  • Aktuelles

Erich Perchermeier wird Ehrenvorsitzender

Mit einer Urkunde, einer Holztafel und einem Baum, der im Herbst gepflanzt werden soll, ehrt die Kreisgruppe Main-Spessart den langjährigen Vorsitzenden und stellveretretenden Vorsitzenden Erich Perchermeier.

09.05.2022

Wegen seines jahrelangen unermüdlichen Einsatzes für den BUND Naturschutz wurde Erich Perchermeier, langjähriger Vorsitzender des BUND Naturschutz Main-Spessart und zuletzt stellvertretender Vorsitzender der Kreisgruppe, auf Beschluss der Vorstandschaft zum Ehrenvorsitzenden der Kreisgruppe Main-Spessart ernannt. Auf seinen Wunsch hin fand die Veranstaltung in den Lebendigen Gärten in Marktheidenfeld statt, einem der letzten von ihm initiierten größeren Projekte

In zwei Jahren kann Erich Perchermeier 50 Jahre Mitgliedschaft im BUND Naturschutz aufweisen. In dieser langen Zeit hat er sich auf verschiedenen Ebenen für die Belange des Natur- und Umweltschutzes eingesetzt. Zum Beispiel auf Landesebene als Beiratsmitglied, als  Mitglied im Landesarbeitskreis Umweltbildung, im Landschaftspflegeverband, im Naturschutzbeirat des Landkreises, als stellvertretender Vorsitzender der AGH. Maßgeblich hat er aber den regionalen Naturschutz mitgestaltet, sei es als Marktheidenfelder Ortsgruppenvorsitzender von 1983 bis 1987 oder als Kreisvorsitzender von 1992 bis 2013 und seitdem als Stellvertreter von Erwin Scheiner und wieder als Sprecher der Ortsgruppe Marktheidenfeld. Noch im Mai stehen in der Kreisgruppe Main-Spessart Vorstandswahlen an und Perchermeier wird nicht mehr für eine führende Position zur Verfügung stehen.

Perchermeier hat eine Vielzahl von Projekten initiiert, die bereits bei seinen zahlreichen Auszeichnungen und zuletzt bei seinem Rücktritt als Vorsitzender 2013 gewürdigt wurden. Dazu gehören beispielsweise die Gründung der Streuobstinitiative Main-Spessart, sein Engagement als 2. Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Hafenlohrtal (AGH), die Mitorganisation des DNR-Seminars „Ökologischer Landbau“ im Januar 2006, sein Einsatz für die Umweltbildung, für einen ökologischen Landbau und einen gentechnikfreien Landkreis Main-Spessart uvm.

Immer wieder hat er mit neuen, unkonventionellen Ideen versucht Veranstaltungen in ein ansprechendes Format zu bringen wir bei den Aktionen „Mit Musik und Kabarett gegen den Stausee“ oder „Autofrei im Hafenlohrtal“). Mit dem Projekt „Lebendige Gärten“ hat er in Marktheidenfeld ein nachahmenswertes Projekt angestoßen, das auf viel Resonanz stößt.

Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, mit der Bayerischen Naturschutzmedaille geehrt, mit der Verdienstmedaille der Stadt Marktheidenfeld und mit der BN-Ehrennadel in Gold gewürdigt.

Jetzt bedankt sich die Kreisgruppe im BUND Naturschutz für sein langjähriges Wirken mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.