MenuKreisgruppe Main-SpessartBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Apfelsaftaktion an der Grundschule Marktheidenfeld

Apfelsaft selbst gemacht: unter diesem Motto stellten die Drittklässler der Grundschule Marktheidenfeld gemeinsam mit den Aktiven des BUND Naturschutz ihren eigenen Saft von Äpfeln der städtischen Streuobstwiese am Rebschnittgarten her.

11.10.2018

Seit einigen Jahren betreut der BUND Naturschutz (BN) die städtische Streuobstwiese am Rebschnittgarten in Marktheidenfeld. Ziel ist dabei nicht nur durch Pflegemaßnahmen einen einzigartigen Lebensraum zu erhalten, sondern vor allem auch Kindern Bedeutung und Nutzen der heimischen Streuobstwiesen näher zu bringen. Im Rahmen des Umweltbildungsprojektes bieten die Aktiven deshalb jedes Jahr Aktionen rund um Streuobstwiesen an. Nachdem im vergangenen Jahr die Ernte komplett ausgefallen war, konnten die Aktiven der BN Ortsgruppe Marktheidenfeld heuer wieder säckeweise Äpfel ernten. Einen Teil davon stellten sie der Grundschule zur Verfügung. Dort fand vergangene Woche ein Schaukeltern mit den dritten Klassen statt: vom Äpfel schneiden über das Mahlen mit der Obstmühle bis zum Pressen erlebten sie die einzelnen Arbeitsschritte. Der Höhepunkt war die Verkostung des frischen Saftes und die Kinder stellten erstaunt fest, wie lecker dieser Saft schmeckt.

Anhand einer Bilderserie machte zudem Erich Perchermeier vom BN den Kindern deutlich, woher die Äpfel stammen und wie die Wiese am Rebschnittgarten bewirtschaftet wird.

Die nächste Saftaktion des BN findet am Martinimarkt in Marktheidenfeld am Sonntag, 14. Oktober 2018 satt.

Die Aktion fand statt im Rahmen des Umweltbildungsprojektes Klima.Natur.Mensch der BN Kreisgruppe Main-Spessart. Das Projekt ist gefördert durch das Bayrische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.